Archive für Dec 2004



Einkaufen in der Paralellwelt


h1 18.12.04 @ 22:08

Insel auf Entropia Ein 22-jähriger Gamer aus Australien hat 26′500$ für eine Insel hingeblättert, welche ausschliesslich virtuell in einem Online Rollenspiel existiert. Konkret geht es dabei um «Entropia» in welchem zwar eine eigene (Spiel-)Währung besteht, diese jedoch harten Dollars gleichzusetzen ist. Der Spieler kann seine Dollars in «Project Entropia Dollars» (kurz PED) investieren und so im Spiel einkaufen. Erwirtschaftetes Geld aus dem Spiel lässt sich jedoch jederzeit wieder in echte Dollars zurückwechseln.

Gekauft hat «Deathifier» ein Island-Package. Dieses beinhaltet:

  • Ein Schloss (ohne Innenausstattung)
  • Die Jagdrechte
  • Die Schürfrechte
  • Berechtigung für Jagd und Minen Steuern einzutreiben
  • Einkommen aus dem Verkauf von Ländereien seiner Insel
  • Zuerst dachte ich ja: «was für ein Trottel. Wie kann man bloss 26′500$ für einen solchen Schwachsinn ausgeben».
    Ich habe meine Meinung revidiert. Ganz schön clever der Herr Deathifier. Auf Entropia werden wohl noch mehr User ihr Geld investieren. Momentan sind gemäss Project-Entropia 186989 User Teil des Projektes. Und da werden sicher noch einige hinzukommen.

    Via [BBC News]

    Schneeflocken designen


    h1 17.12.04 @ 21:55

    Make-a-flakeMarco Stössel,
    DRS-Wetter-redaktion:
    In der Nacht stürmischer Westwind, auf den Jurahöhen zum Teil Orkanböen. Auch im Mittelland Windspitzen zwischen 70 und 100 km/h. Dazu immer wieder Regen, in der zweiten Nachthälfte auch Schnee bis ins Flachland. Am Samstag zuerst am Jura, später auch im östlichen Mittelland trocken und tagsüber einzelne sonnige Aufhellungen.

    Jetzt kannst du schonmal die passenden Schneeflocken designen: «Make-a-flake»

    Geeks feiern Weihnachten


    h1 17.12.04 @ 21:30

    Motherboard aus Lebkuchen

    Das Lebkuchen-Mainboard. Veröffentlicht von «Pab» auf 4channel.org. Pab gibt sich diese Weihnacht alle Mühe: beschmückt seinen Tannenbaum mit RAM-Bausteinen und baut auch seinen Laptop aus Lebkuchen nach… krank. Oder?

    Macchina infernale


    h1 17.12.04 @ 13:45

    The Incredibly Evil Machine In Neville’s Garden steht eine Maschine, die ist so böse, das gibt’s gar nicht. Ein Effekt der Maschine: je länger Du zuschaust umso brutaler wird sie.

    «The Incredibly Evil Machine»

    Irgendwie ging dies im letzten Sommer an mir vorbei. Seit Juli 2004 verrichtet die Maschine nämlich schon ihren höllischen Dienst. Und die Brutalität hat seither kein bisschen nachgelassen. Zeit, dass nochmal auf diese Missstände hingewiesen wird.

    Lecker’ Schmetterlingspuppen


    h1 16.12.04 @ 9:09

    Schmetterlingspuppen in Soyasauce Viele Kuriositäten erreichen uns aus dem asiatischen Raum. Bei technischen Errungenschaften hab’ ich auch gar kein Problem. Wenn dann allerdings eine Dose mit eingelegten Schmetterlingspuppen aus Korea auftaucht, dann vergeht mir ganz plötzlich der Appetit.

    Besuchern mit empfindlicher Magengegend rate ich vom Weiterlesen ab. Ehrlich.

    Lies weiter »

    Show your card


    h1 16.12.04 @ 0:17

    Ägyptische Hieroglyphen Jeder benutzt das Plastikgeld - keinem ist es ganz geheuer. Wenn ich meine Kreditkarte gebrauche, dann meist online. Dafür brauch ich keine Unterschrift und das ist eigentlich gut so. Weshalb?

    Weil ein Beleg offensichtlich auf jede Art unterschrieben werden kann und dieser trotzdem angenommen wird. Ob mit Ägyptische Hieroglyphen, Strichmännchen oder einem schlichten Gitternetz «unterschrieben» wurde, spielt dabei keine Rolle.

    Wie weit man bei dem Spielchen wirklich gehen kann, hat John Hargrave auf amüsante Weise getestet. Ich hätt’ mich nicht getraut…

    Everyone else has had more sex than me


    h1 15.12.04 @ 23:42

    Everyone else has had more sex than me

    Ein wirklich verdammt guter Flash-Musik-Clip. Echt rührend..

    Unnützes für den USB-Port


    h1 15.12.04 @ 20:11

    Kaffee-Wärmer Es ist ein Gesetz, dass Kaffee ab dem 3 Schluck nur noch lauwarm ist. Abhilfe schafft das «USB Cafe Pad».

    Wer dazu gerne eine Zigarette geniesst, der sei an dieser Stelle an den rauchfreien Aschenbecher von letzter Woche verwiesen.

    Um für heute noch bei den schlechten Witzen zu bleiben - einen hab ich noch: Sagt der Beamte morgens zu seiner Frau: «Schatz, mach doch bitte den Kaffee nicht wieder so stark. Gestern hab ich im Büro kein Auge zugekriegt.»

    Wir werden verwöhnt


    h1 15.12.04 @ 18:11

    10 Tages Vorhersage für Yakutsk (Sibirien) … wettermässig mein’ ich jetzt… in Yakutsk, Sibirien hingegen, da ist’s so richtig scheisse.

    A Propos Winter und Scheisse… dummer Witz selbst gehört: Gehen 2 Indianer zu ihrem Medizinmann und fragen: «Kannst Du uns sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird?» Der Medizinmann schmeisst einen Haufen kleiner Steinchen auf den Boden und sagt: «Das wird ein sehr kalter Winter, sammelt viel Holz zum Heizen.» Am anderen Tag kommen noch einige Indianer zu ihm und fragen dasselbe. Auch ihnen sagt er: «Sammelt viel Holz.» Auch von anderen Stämmen kommen die Indianer und immer sagt er dasselbe. «Sammelt viel Holz!» Doch der Medizinmann ist sich nicht ganz sicher. Er denkt sich: «Ich muß doch mal beim Wetteramt anrufen, ob das denn auch richtig ist.» Gesagt - getan. Er geht zum Telefonieren und fragt den Herrn vom Wetteramt: «Können Sie mir bitte sagen, wie in diesem Jahr der Winter wird ? «Der Herr vom Wetteramt antwortet ihm: «Das wird ein ganz harter Winter! Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten…» - ui, der war gut.

    Wenn einer spricht und der andere pennt


    h1 15.12.04 @ 7:33

    dann ist Normalbetrieb im Parlament.

    Blocher pennt

    Via [BernerGazette]