NoFollow - das neue Attribut gegen Spam


h1 January 24th, 2005

Google Google hat es bereits vor einigen Tagen angekündigt. Es gibt ein neues Attribut für das href-Tag, welches Spammern einen Strich durch die Rechnung machen soll. Ab sofort soll gelten: keine Vorteile mehr für Kommentar-Spam in Blog-Systemen.

Aber ist es wirklich das gelbe vom Ei? Ich habe hierbei meine Zweifel. Den NoFollow wird nicht bloss den Spammern schaden. Betreiber von Blogs sollten sich wirklich genau überlegen, ob sie sich das NoFollow-Attribut einbauen wollen.

Mehr Infos: www.no-nofollow.net.

Dieser Beitrag wirkt hier vielleicht etwas unpassend. Andererseits lesen viele Blogger mit. Von dem her passt’s ja doch…



Das könnte dich ebenfalls interessieren:


3 Kommentare zu “NoFollow - das neue Attribut gegen Spam”

  1. Das ist keine grosse Sache. Wie schon anderswo mehrfach geschrieben,
    liegt m.E. die Anwendung v.a. in vergessenen Blogs, Wikis und Gästebüchern (blogger und andere Hosts sind ja proppenvoll mit vergessenen Blogs voller Comment Spam).

    Auf “bewirtschafteten” Sites wird der Spam vom Moderator früher oder später ohnehin entfernt, das Attribut verhindert aber, dass Google in der Zwischenzeit auch den Spam indiziert. Der Moderator kann dann im Admin-Menü die legitimen Einträge als “follow” markieren; alles eine Frage der Plug-Ins. So treten keine false positives auf.


  2. Hallo Matthias

    Kannst Du mir einen Link für dieses Plugin nennen? Auf der offiziellen Wordpress-Seite konnte ich kein derartiges Plugin finden. Das WP-Plugin definiert sämtliche Links in Kommentaren als “NoFollow”. So geht es zumindest aus dem (kurzen) Beschreibungstext hervor.

    Gruss, Matthias


  3. Für WP muss das selektive Plug-in erst noch geschrieben werden. Für die SixApart-Applikationen gibt’s bereits eine selektive Lösung.